Bewohnen

Flyer Herbst 2019 (Download pdf)

An wen richtet sich das Wohnangebot?

Das Wohnangebot richtet sich an Personen jeden Alters, die sich beruflich oder im Studium mit Fragen der Gestaltung und der Wahrnehmung auseinandersetzen und die das Thema „Wohnen“ im Rahmen von Salons öffentlich thematisieren wollen.

Mietbedingungen

Das 3-Zimmer-Reihenhaus kann ab Herbst oder Frühling jeweils für fünf respektive zehn Monate gemietet werden. In der Regel wird das Haus an zwei Personen vergeben, ausnahmsweise kann es aber auch eine Einzelperson oder eine Gruppe von drei Personen sein.

Die Miete ist auf fünf, respektive zehn Monate befristet. Die Mietperioden sind auf den Hochschulbetrieb abgestimmt und dauern vom 1. September bis 31. Januar bzw.  30. Juni oder vom 1. Februar bis 30. Juni. Wir legen grossen Wert darauf, dass das Haus während der gesamten Mietdauer ohne Unterbruch bewohnt wird. Eine leichte Anpassung der Ein- und Auszugstermine ist in Absprache mit dem Kuratorium grundsätzlich möglich.

Die Miete beträgt 800 CHF pro Monat inkl. Nebenkosten (Wasser, Strom, Heizung, Internet). Das Haus ist möbliert und die Küche komplett ausgestattet, es können aber auch eigene Möbel mitgebracht werden. Zum Haus gehört ein Garten, der gepflegt werden kann, es ist aber kein Muss.

Auf Voranmeldung hin ist das Haus interessierten Gruppen oder Einzelpersonen zu zeigen (ca. drei bis fünf Mal).

Öffentliche Salons

Während der Mietdauer sind drei (bei längerer Mietdauer fünf bis sechs) Salons zum Thema „Wohnen“ gemäss dem eingereichten Konzept durchzuführen. Die Salons werden durch die Bewohnerinnen und  Bewohner organisiert – mit Unterstützung des Werkbundes Zürich. Zu den Salons sind alle Interessierten eingeladen, insbesondere auch die Nachbarinnen und Nachbarn aus der Siedlung.

Ein Salon kann eine Diskussion, ein künstlerisches Intermezzo oder eine andere, freiere Form der Darbietung sein. Inhaltlich ist der Fokus auf das Wohnen und die Gestaltung in ihren theoretischen oder alltäglichen Dimensionen zu legen. Wichtig ist dabei immer auch der konkrete Bezug zur Siedlung Neubühl. Think global, talk local.

Bewerbungsverfahren

Die Vergabe der Wohnung erfolgt aufgrund eines Bewerbungsverfahrens. Das Kuratorium, bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter des Werkbundes Zürich, der Genossenschaft Neubühl und weiteren Personen, beurteilt die Bewerbungen und trifft die Wahl. Ein entscheidendes Auswahlkriterium dabei ist das eingereichte Konzept für die Salons.

Um sich für einen Aufenthalt im Experimenthaus zu bewerben, sind folgende Unterlagen nötig:

unterschriebenes Bewerbungsformular (Download pdf)
Motivationsschreiben (kurz und bündig: warum möchten ich/wir im Experimenthaus wohnen?)
Konzept für drei bzw. fünf bis sechs Salons (Kurzdarstellung auf einer A3 Seite)

Die Bewerbung (pdf, max. 20 MB) ist gemäss den untenstehenden Terminangaben per E-mail an folgende Adresse einzureichen:

kuratorium@swb-experimenthaus-neubuehl.ch.

Das Kuratorium kommuniziert seinen Entscheid umgehend. Gleichzeitig mit der Unterzeichnung des Untermietvertrags wird der erste Mietzins fällig.

Termine Herbst 2019

Bewerbung bis 30. Juni 2019
Entscheid Kuratorium bis 15. Juli 2019
Aufenthalt vom 1. September 2019 bis 31. Januar 2020 bzw. 30. Juni 2020
Salontermine nach Absprache mit dem Kuratorium